Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wegen Verdachts von Diskriminierung: Uefa leitet Disziplinarverfahren gegen Ungarn ein

Tagesspiegel-Logo Tagesspiegel vor 4 Std. Inga Hofmann, Luca Füllgraf

Nach homofeindlichen Rufen beim Spiel Deutschland-Ungarn ermittelt Uefa + Ballack für Personalwechsel + Finale mit 60.000 Zuschauern geplant + Der Newsblog.

Medienberichten zufolge sollen ungarische Anhänger beim 2:2 homosexuellenfeindliche Rufe getätigt haben © Foto: imago images Medienberichten zufolge sollen ungarische Anhänger beim 2:2 homosexuellenfeindliche Rufe getätigt haben

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat wegen des Verdachts „diskriminierender Vorfälle“ beim letzten EM-Gruppenspiel des deutschen Nationalteams gegen Ungarn eine Disziplinarverfahren eingeleitet. Das teilte die UEFA am Freitag mit. Es werde wegen des möglichen Fehlverhaltens ungarischer Fans während der Partie am vergangenen Mittwoch ermittelt. (mehr dazu im Newsblog).

Mehr zur Fußball-EM 2021:

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Tagesspiegel

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon