Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Unfassbarer Angel-Skandal aufgedeckt

sport1.de-Logo sport1.de 03.10.2022 SPORT1

Ein Betrugs-Skandal im US-Angelsport schockt die Sport-Welt. Das Betrüger-Duo wird auf frischer Tat ertappt und zu allem Überfluss gibt es sogar ein Video, das den Turnierleiter beim Aufdecken der Fisch-Manipulation zeigt.

Unfassbarer Angel-Skandal aufgedeckt © Bereitgestellt von sport1.de Unfassbarer Angel-Skandal aufgedeckt

Der US-Angelsport bebt aktuell wegen eines dreisten Betrugs zweier Angler, die durch manipulierte Fische schummelten.

Die beiden Profi-Angler und mehrmaligen Turnier-Sieger Jacob Runyan und Chase Cominsky platzierten in ihren gefangenen Fischen Metallkugeln und Fisch-Filets, um so das für die Wertung ausschlaggebende Gewicht zu erhöhen.

Beim Wiegen, bei dem die fünf schwersten Fische des Angler-Duos in die Wertung eingegangen wären, wurden sie jedoch auf frischer Tat ertappt.

„Ich wusste sofort, dass etwas mit diesen Barschen sehr falsch war“, betonte Turnierdirektor Jason Fischer bei cleveland.com im Nachgang, da das Gewicht von 33 Pfund angesichts der Größe der fünf ausgewählten Fische unerklärlich für ihn war.

„Als ich etwas Hartes im Magen in einem ihrer Fische gefühlt und das für die Länge ungewöhnlich hohe Gewicht bemerkt habe, habe ich sofort nach einem Messer gerufen“, erklärte er weiter.

Menge tobt: „Tausende von Dollar, die du von uns allen gestohlen hast“

„Wir haben Gewichte im Fisch“, hört man Fischer dann in einem Twitter-Video schreien, welches das Geschehen nach Bekanntwerden des Betrugs zeigt und mittlerweile schon über zwölf Millionen mal angesehen wurde.

Letztlich schnitt Fischer einen Fisch nach dem anderen auf und holte am Ende zehn Bleikugeln á 340 Gramm sowie zahlreiche Fisch-Filets aus dem Inneren der fünf Fische heraus. Insgesamt kamen so wohl rund acht Pfund (3,6 Kilogramm) mehr zusammen, verriet Fischer dem regionalen Sender 19 News.

Während der Turnierdirektor eine Metallkugel nach der anderen entdeckte, drehte die Menge völlig durch. „Bei wie vielen Turnieren habt ihr das getan?“, fragte einer der Anwesenden den auf frischer Tat ertappten Runyan, der zu dem Zeitpunkt noch inmitten der Menge stand und die Schmach über sich ergehen lassen musste.

„Wo ist eure Krone jetzt?“, schrie ihn jemand anderes aus der Menge an. „Du hast ein Boot, du hast Tausende von Dollar, die du von uns allen gestohlen hast“, schrie ein anderer.

Bevor die Lage völlig eskalierte, schickte Turnierdirektor Fischer Runyan infolge sofort nach Hause. Seinem Komplizen Cominsky blieb die Schmach erspart, er war zu diesem Zeitpunkt bereits in seinem Truck.

Angler-Duo fiel bereits durch Lügendetektor-Test

Was die beiden nun erwartet, ist unklar. Laut US-Medien gilt eine Strafanzeige als wahrscheinlich. „Ich bin angewidert“, zeigte sich Fischer in einem Facebook-Post entsetzt. „Es tut mir leid, dass ich euch so lange im Stich gelassen habe“, schrieb er weiter und spielte damit auf bereits starkes Misstrauen gegenüber den beiden Angler an, die im Vorfeld bereits verdacht erregten.

Runyan und Cominsky sind zwei der bekanntesten Namen in der Szene und dominierten Angel-Wettbewerbe wie den „Lake Erie Walleye Trail“ in der Vergangenheit schon. Preisgelder von mehreren Zehntausend US-Dollar, sowie zahlreiche Sachpreise wanderten in ihren Besitz, jedoch waren sie im vergangenen Jahr auch schon disqualifiziert worden.

Damals hatte einer der beiden einen Lügendetektor-Test nicht bestanden, die beim Angeln üblich sind, da die Verantwortlichen das Turnier nicht vollständig überwachen können. So ist eine schwer nachweisbare Schummel-Methode das Versenken von Fangkörben mit bereits geangelten Tieren, die dann als frisch gefischt vorgeführt werden.

Weniger schwer nachweisbar war die Methode mit den Bleikugeln.

| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON SPORT1

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon