Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Ryanair: Bonus trotz Stellenabbau

Der irische Billigflieger Ryanair will 500 bis 700 Arbeitsplätze streichen. Entweder sollen Mitarbeiter für zwölf Monate ohne Bezahlung freigestellt werden oder überhaupt gekündigt werden. Für Michael O'Leary aber kein Problem, beim Aktionärstreffen in Dublin sichert er sich jetzt ein Bonusprogramm, durch das er in den nächsten fünf Jahren insgesamt rund 100 Millionen Euro zusätzlich kassieren kann. Zu Ryanair gehört auch die hiesige Laudamotion.
image beaconimage beaconimage beacon