Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Gladbach: Sommer spricht über die Winterziele - Zwei Talente reisen nach Spanien

90min-Logo 90min 05.01.2020 Marc Knieper

​Am heutigen Sonntagmorgen machte sich ​Borussia Mönchengladbach auf den Weg nach Spanien ins Trainingslager. Trainer Marco Rose fliegt mit 29 Spielern ins Winterquartier nach Jerez de la Frontera - darunter auch zwei Talente aus der Jugend. Vor der Abreise stellte sich Torhüter Yann Sommer im Interview auf der vereinseigenen Website einigen Fragen. 

"Wir sind eine coole Truppe, und da freut man sich natürlich, wenn man sich nach zwei Wochen wiedersieht", begründete Sommer die gute Laune beim gestrigen Trainingsauftakt der Borussen. Bei "optimalen Voraussetzungen" will der Schweizer Nationalkeeper mit seinen Kollegen die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte beginnen. Das Ziel ist dabei klar: "Wir wollen mit guten Leistungen konstant durch die Rückrunde gehen."

​Dafür muss sein Team weiterhin hart arbeiten: "Beim Anlaufen oder Gegenpressing können wir uns sicherlich noch etwas verbessern. Für uns gilt es jetzt, in der Rückrunde daran zu arbeiten, noch näher an die Perfektion heranzukommen, was unser Spiel belangt."

Sommer: "Wenn man oben dabei ist, möchte man auch oben bleiben."

Der volle Fokus liegt dabei auf der nächsten Partie gegen ​Schalke 04. Im Eröffnungsspiel der Rückrunde müssen die Fohlen am Freitagabend, den 17. Januar in der Veltins Arena auflaufen. Danach warten die Spiele gegen ​Mainz und ​Leipzig. "Es kommen viele schwierige Aufgaben auf uns zu. Diese nehmen wir mit großer Motivation und viel Mut an. Der Schlüssel in der Rückrunde wird sein, so konstant wie möglich zu punkten. Das ist unser großes Ziel", verriet Sommer.

Makridis und Quizera mit im Gepäck

In Andalusien werden neben den üblichen Profis auch zwei Talente aus der U23 sowie U19 auf dem Feld stehen. Einer von ihnen ist der deutsch-griechischen Mittelstürmer Charalampos Makridis aus dem Reserveteam der Fohlenelf. Der 23-Jährige erzielte in dieser Saison in 15 Spielen der Regionalliga West zwölf Tore. Für den ​Bundesliga-Kader war der Youngster bereits vier Mal nominiert, erhielt allerdings noch keinen Einsatz. Bei der 1:2-Niederlage im DFB Pokal gegen Borussia Dortmund wurde er drei Minuten vor Schluss eingewechselt. 

Charampos Makridis © TF-Images/GettyImages Charampos Makridis

Charalampos Makridis (23) trainiert mit den Profis in Spanien

Zudem stößt der 17-jährige Mittelfeldspieler Famana Quizera zu den Profis. Der Offensivmann aus Guinea-Bissau wechselte im Sommer 2018 von Benfica Lissabons U17 an den Niederrhein. In 16 Spielen gelangen dem portugiesischen U18-Nationalspieler in der vergangenen Saison elf Tore und zwei Vorlagen. Zuletzt laborierte Quizera lange Zeit an einer Schulterverletzung.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon