Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Algarve-Cup: Svenja Huth schießt Deutschland gegen Schweden ins Halbfinale

DER SPIEGEL-Logo DER SPIEGEL 04.03.2020 Marie-Julie May

Das deutsche Fußballnationalteam der Frauen hat das Auftaktspiel beim Algarve-Cup gegen Schweden gewonnen. Ein Treffer von Svenja Huth reichte zum Einzug ins Halbfinale. Am Samstag wartet nun Norwegen.

© LUIS FORRA/EPA-EFE/Shutterstock

Das deutsche Fußballnationalteam der Frauen hat sein erstes Länderspiel des Jahres gewonnen: Im Auftaktspiel des Algarve-Cups siegte das DFB-Team gegen Schweden 1:0 (1:0). Da das Turnier bereits in der Ersten Runde mit dem K.o.-Modus startet, trifft die Elf von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am kommenden Samstag (18.30 Uhr, Stream: DFB-TV und YouTube) bereits im Halbfinale auf Norwegen. Der Siegtreffer gelang Svenja Huth vor rund 500 Zuschauern im Estádio Algarve (33. Minute).

Das Turnier begann für das DFB-Team mit einer Revanche. Gegen die Schwedinnen war der zweimalige Weltmeister Deutschland im Viertelfinale der WM 2019 in Frankreich 1:2 (1:1) ausgeschieden und verpasste so als Olympiasieger die Qualifikation für die Sommerspiele in Tokio. Knapp acht Millionen Fernsehzuschauer sahen damals die Partie. Dieses Mal wurde das Spiel nur im Livestream ausgestrahlt.

Sportlich startete das deutsche Team mit einem aggressivem Auftreten in die Partie. Bereits nach 15. Minuten ergab sich für Stürmerin Huth eine Doppelchance: Erst köpfte die Bundesligistin vom VfL Wolfsburg an den linken Pfosten, dann nutze sie den Abpraller zum erneuten Torschuss, welcher aber von der schwedischen Torhüterin Zećira Mušović pariert wurde.

In der 33. Minute gelang Huth dann der Führungstreffer: Dzsenifer Marozsán flankte in den Strafraum, wo Huth im Sprint den Ball mit dem rechten Fuß ins Tor beförderte (33.).

Nach der Pause probierte es Kapitänin Alexandra Popp aus 35 Metern mit einem sehenswerten Distanzschuss, doch der Ball landete an der Latte (55.).

Am 10. März folgen die Spiele um Platz fünf und sechs, das Endspiel steigt am 11. März. Weitere Teilnehmer sind Belgien, Italien, Neuseeland sowie Gastgeber Portugal. Deutschland hat das Turnier bei elf Teilnahmen bislang dreimal gewonnen (2006, 2012 und 2014).

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von DER SPIEGEL

DER SPIEGEL
DER SPIEGEL
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon