Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Corona-Krise: Sylt, Amrum, Föhr über Himmelfahrt und Pfingsten gesperrt für Tagestouristen

DER SPIEGEL-Logo DER SPIEGEL 18.05.2020 Peter Maxwill

Wer an den nahenden Feiertagen für einen Kurztrip nach Helgoland oder St. Peter-Ording wollte, sollte umplanen: Viele der beliebtesten Ausflugsziele an der Nordsee bleiben für Tagesgäste tabu.

© Wolfgang Runge/ dpa

Tagestouristen dürfen zu Christi Himmelfahrt und am darauf folgenden Wochenende sowie an Pfingsten nicht auf Schleswig-Holsteins Nordseeinseln und die meisten Halligen. Auch für St. Peter-Ording gilt an beiden Wochenenden ein Betretungsverbot. Darauf haben sich Land und Kommunen verständigt.

Hintergrund ist die Angst vor einem Massenandrang von Tagesbesuchern, wie die Behörden mitteilten. Während der Corona-Pandemie sollen Menschenansammlungen vermieden werden. Etwaige Beschränkungen des Tagestourismus seien auch über Pfingsten hinaus möglich. Für Helgoland gilt das Betretungsverbot für Tagesurlauber bereits seit diesem Montag.

Für Ostsee-Badeorte wie Scharbeutz gelten die generellen Einschränkungen nicht. Damit ist an beiden Wochenenden etwa ein Besuch der Ostseeinsel Fehmarn möglich. Gleiches gilt für Nordstrand und die Hamburger Hallig an der Nordseeküste.

In Schleswig-Holstein sind am heutigen Montag zahlreiche Lockerungen in der Coronakrise in Kraft getreten. So dürfen Hotels, Ferienwohnungen und Restaurants wieder öffnen, Touristen dürfen wieder ins Land einreisen. Es gelten jedoch überall strenge Hygiene- und Abstandsregelungen.

Die Beschlüsse der Landesregierung beinhalteten auch die Aufhebung des Betretungsverbots für die Inseln und Halligen. Allerdings wurde den Landkreisen die Möglichkeit eingeräumt, bei Bedarf eigene Regelungen umzusetzen, um den Tagestourismus zu begrenzen. Die Inseln Föhr, Amrum und Sylt baten daraufhin um eine spätere Öffnung der Inseln für Tagestouristen.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

Für unsere umfassende Corona-Berichterstattung laden Sie sich die Microsoft News App auf Windows 10, iOSoder Androidherunter.

| Anzeige
Diese Funktion wird in Ihrer Browserversion nicht unterstützt. Wir empfehlen, auf die neueste Internet Explorer-Version zu aktualisieren, um diese Funktion nutzen zu können.
| Anzeige

Mehr von DER SPIEGEL

DER SPIEGEL
DER SPIEGEL
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon