Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Michael Bublé: "Völlig falsch": Management dementiert Abschieds-Gerüchte

teleschau-Logo teleschau 15.10.2018 teleschau - der mediendienst

Entgegen anderslautenden Meldungen beendet Michael Bublé seine Karriere wohl doch nicht. © Evaan Kheraj Entgegen anderslautenden Meldungen beendet Michael Bublé seine Karriere wohl doch nicht.

Am Wochenende machten Meldungen die Runde, Michael Bublé beende seine Karriere. Das Management dementiert nun.

Rasant hatte sich am Wochenende die Meldung verbreitet, Michael Bublé beende aufgrund einer Erkrankung seines Sohnes seine Karriere. Jetzt erklärt das Management des kanadisch-italienischen Jazz-Sängers: Alles Unsinn, Bublé macht weiter!

Lesen Sie auch: Meghan Markle ist schwanger!

Ausgegangen waren die Gerüchte um Bublés Abschied von der britischen Zeitung "Daily Mail", die den 43-Jährigen wie folgt zitierte: "Dieser Promi-Narzissmus. Das hier ist mein letztes Interview. Ich setze mich zur Ruhe." Vermeintlich ausschlaggebend für die Entscheidung sei die schwere Erkrankung seines Sohnes gewesen, bei dem vor zwei Jahren Leberkrebs diagnostiziert wurde.

Via Facebook stellte das Management des Kanadiers nun klar: "Die Gerüchte und Berichte, dass Michael aufhört, sind völlig falsch. Wir bitten darum, solche Geschichten nicht weiter zu verbreiten."

Bublé selbst hat sich zu den Meldungen noch nicht geäussert. Erst kürzlich hatte der Sänger, der bereits 40 Millionen Tonträger verkauft hat, sein neues Album "Love" angekündigt, das am 16. November erscheinen soll.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

Entgegen anderslautenden Meldungen beendet Michael Bublé seine Karriere wohl doch nicht.

Entgegen anderslautenden Meldungen beendet Michael Bublé seine Karriere wohl doch nicht.
© Evaan Kheraj
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von teleschau

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon