Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Tränen-Geständnis bei "The Biggest Loser": Kandidat belog sogar den Lieferservice

teleschau-Logo teleschau 03.02.2020 Jürgen Winzer

"Tränenwoche" bei "The Biggest Loser" (SAT.1)! Die Kandidaten wurden erst mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und bekamen dann "Mutmacher" - Botschaften von den Lieben daheim. Und jedesmal rollten die Tränen sturzbachweise. Aber erst auf der Waage kam der echte Schock.

"Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt", sagt der Volksmund - und der muss irgendwann mal bei "The Biggest Loser" (SAT.1) mitgemacht haben! Denn für einige der Kandidaten - und zwar für ausgemachte (und auch selbsterklärte) Favoriten - gab es diesmal einige schmerzliche Überraschungen.

"Never change a running System", war Anthony (32) aufgrund seiner Vorwochenbestleistung (da nahm er 5,6 Kilogramm ab!) sorglos. "Ich mache alles so wie letzte Woche." Und Nico (39), Kamerad aus "Team Blau", sah sich eh als Favorit: "Ich bin hier, um das Ding zu gewinnen."

Wird er nicht. Denn Team Blau nahm in Campwoche vier um (lächerliche) 0,12 Prozent weniger Gesamtgewicht ab als die "rote Konkurrenz" - und schwupps landeten Anthony ("Scheiße! Das war's wohl!") und Nico ("Das ist sehr enttäuschend!") im teaminternen Vergleich unter der gelben Linie. Und Nico im Flieger nach Hause.

Die Woche der "Biggest Heulsusen"

Dabei war es eigentlich "die Nico-Woche", wie sein Coach Ramin Abtin (47) meinte. Nico nämlich, bisher verschlossen, introvertiert, ab und zu ein bisschen brüsk, hatte sich geöffnet, erstmals Emotionen gezeigt. Und wie: Hätte er im Training so viel Gewicht verloren wie in dieser Woche Tränenflüssigkeit wäre er locker im Camp geblieben. Es war die Woche der "Biggest Heulsusen".

Die Coaches drückten die Tränendrüsen gleich doppelt. Erst mussten sich die Kandidaten ihrer Vergangenheit stellen - und damit Unglück, Leid, Mobbing, Demütigung, Scham. Ramin: "Das ist wichtig, damit man in die Zukunft starten kann. Die Erfahrung der Vergangenheit mitnehmen, aber die Frustration zurücklassen." Und das, was einem jahrelang Unschönes an Mobbing, Demütigung, Abneigung widerfuhr, und das, was man sich deshalb aus Selbstzweifeln, Scham und Angst mit Frustessen alles antat - das ist echt zum Heulen.

Verzweiflung pur: "Nur noch diese fette Hülle"

Die Aussagen der Kandidaten ("Jetzt kommt das Innere nach außen", ahnte Jessica) sprachen Bände. "Man hat seine Weiblichkeit verloren, sein Ich. Man sah nur diese fette Hülle", schluchzte Tabea (30). "Ich sah im Spiegel eine traurige Frau, auch wenn ich für die anderen immer gelächelt habe", weinte Claudia (50). "Ich habe mich verhüllt mit schwarzen, weiten Klamotten", gestand Sigi (47). "Alles unterhalb meines Gesichts ist ein No-Go!", ging Jessica (23) hart mit sich ins Gericht.

Besonders krass fand Ramin das Geständnis von Nico. "Wenn der Lieferservice kam, hab ich immer in die Wohnung gerufen 'Schatz, Essen ist da!'." Dabei hat Nico keinen Partner. Der Liefermann sollte nur nicht denken, "dass ich das alles alleine esse". Die Mauern, die nicht nur Nico jahrelang um sich aufbaute, bröckelten tränenreich.

Private Botschaften: "Ich hab eine Stunde durchgeheult!"

"Damit wir auf andere Gedanken kommen", riefen die Coaches zum Trainingswettkampf. Ein Ergometer, vier Strampler pro Team. Wer als Erster zehn Kilometer geschafft hat, gewinnt. Taten die Blauen. Anthony, Sascha (28), Celina (27) und vor allem Nico ließen Gerry (48) , Daniel (31), Sarah (30) und Sigi förmlich stehen und nicht den Hauch einer Chance. Damit war der Tränenflut zweiter Teil gesichert. Denn die Siegprämie waren "Mutmacher", persönliche Botschaften von daheim!

"Ich hab geheult wie ein kleines Schulmädchen", gestand Anthony, als er seine Briefe und Geschenke von daheim gesehen hatte. Nico schluchzte über dem Fotobuch seiner Tante ("Aus dir ist ein toller junger Mann geworden!"), Claudia freute sich weinend über ein Bild ihrer Enkelin, Celina war schon tränennass, da hatte sie den Brief ihrer Eltern noch nicht mal geöffnet. Auch bei Sascha, der eine Botschaft seiner achtjährigen Tochter erhielt, brachen alle Dämme: "Ich hab nie zuvor eine Stunde am Stück durchgeheult."

Frauenpower auf der "Biggest Loser"-Waage

Das hätte er wenig später, nach der Challenge, am liebsten wieder getan. Erstmals kassierten die Blauen eine Niederlage. Teamchefin Christine Theiss (39) hatte eine Püfung gewählt, die "hart, steinig und lang" ist - so wie der Weg der Kandidaten in ein neues, gesünderes Leben. Aneinandergeleint mussten sich die Teams als "menschliche Raupe" die 1.500 Meter langen Serpentinen am Berg Filoti emporkämpfen. Nie war die Floskel "Ein Team ist nur so stark wie sein schwächstes Mitglied" wahrer. Die Roten siegten - und erstmals dröhnte wieder der Schlachtruf "Red Hot Chili Petras" über die Insel Naxos. Es gab drei Kilo Gewichtsbonus. Celina aus dem Verliererteam schwante: "Scheiße. Wir sind am Arsch!"

Und so war es dann auch! Zwar hatte Team Blau insgesamt besser abgenommen, aber der Gewichtsbonus wurde zum sprichwörtlichen Zünglein an der Waage zu roten Gunsten. Blau hatte gewonnen und dann doch verloren!

Was beim Wiegen deutlich wurde: Es war die Woche der Frauenpower. Die Ladys speckten teamübergreifend fast acht Kilo mehr ab als die Männer, im Schnitt 2,88 Kilo pro Dame. Die Besten waren Tabea (3,6 Kilogramm, "Ich bin so, so, so glücklich!") und Tülay (3,5), bei den Männern (im Schnitt 2,21 Kilo verloren) schaffte nur Sascha (3,3) über drei Kilo.

Am Ende musste Nico gehen. "Ich wäre, gerade nach dieser Woche, gerne geblieben." Er geht um 20,3 Kilogramm leichter nach Hause. Anthony bekommt eine zweite Chance. "Ich habe bisher alles in meinem Leben abgebrochen. Das hier nicht!"

Es wird nicht leichter werden: Durch den Besuch von Sarah und Dominic Harrison erfuhren die Camper von der Existenz des "Secret Online Teams", das daheim abspeckt, um den Kandidaten auf Naxos einzuheizen. Die neue Konkurrenz nimmt Ramin grimmig-gelassen: "Je härter die Competition, desto mehr Spaß habe ich. Team Blau nimmt die Herausforderung gerne an!"

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von teleschau

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon