Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Bundes-Notbremse: Neue Regeln: Was sich jetzt ab Montag beim Friseur ändern könnte

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 22.04.2021 Konstantinos Mitsis
Müssen Friseurbetriebe durch die Notbremse bald wieder schließen? © Getty Images / Egoitz Bengoetxea Iguaran Müssen Friseurbetriebe durch die Notbremse bald wieder schließen?

Die Notbremse ist eigentlich ein harter Lockdown.

Der vergangene Lockdown dauerte in vielen Bundesländern und Landkreisen von Mitte Dezember bis Anfang März. Die Einschränkungen hielt sich somit über zehn volle Wochen!

In dieser Zeit blieben Friseure, Fußpflegebetriebe und Nagelstudios vielerorts geschlossen.

Was bedeutet die Notbremse für den Friseurbesuch?

Keine Sorge! Laut dem ersten Entwurf zum neuen Gesetz sollen Friseurbetriebe in Regionen mit der Bundes-Notbremse geöffnet bleiben. Dienstleistungen, die medizinischen, therapeutischen, pflegerischen oder seelsorgerischen Zwecken dienen, sind von der Notbremse nicht betroffen. Dazu zählen Friseure, Kosmetikstudios und Nagelstudios.

Allerdings gilt: Wenn die Notbremse kommt, brauchst du ab Montag nicht nur einen Termin, sondern auch einen negativen Test. Diesen musst du vor dem Haareschneinden vorlegen. Er darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Eine solche Regelung gibt es derzeit in Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern.

Zudem gilt ab einer Inzidenz von 100 eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 Uhr und 5 Uhr. Damit müssen Friseure, die eigentlich bis spät in die Nacht geöffnet hätten, früher schließen. 

Weiterhin müssen Kunden eine Atemschutzmaske tragen (FFP2, OP oder vergleichbar) und in den Friseurbetrieben gilt eine strikte Kundenbeschränkung. 

Wie läuft der Friseurbesuch mit dem Test ab?

Einen Corona-Test bekommst du entweder in Form eines Schnelltests in den Testzentern, in den Apotheken oder beim Hausarzt. Medizinisches Personal führt ihn bei dir durch. In der Regel gibt es das Ergebnis schriftlich oder per Barcode auf dein Handy. Dafür musst du etwa 15 bis 20 Minuten warten. 

Außerdem kannst du einen Selbsttest vor Ort machen - oder du bringst deinen eigenen Test mit und machst ihn vor Ort beim Friseur.  Erkundige dich vorab, was in deinem Fall gilt. 

Was ist die Notbremse?

Nun bahnt sich schon der nächste Lockdown an. Bundestag und Bundesrat beraten die nächsten Tage über die sogenannte Bundes-Notbremse. Sie soll nur dann gelten, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz in einem Landkreis oder einer Stadt bei über 100 liegt. Dieser Wert gibt vor, wie hoch die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einem Ort ist.

Anders als all die Monate zuvor, greift die Notbremse dann in einem Ort mit einer hohen Inzidenz sofort – und regelt Schulschließungen, Ausgangssperren und Hygienekonzepte im Handel auf Bundesebene. Dadurch sind die Regeln dann bundesweit einheitlich.  

Die Notbremse bringt nächtliche Ausgangssperren von 22 Uhr bis 5 Uhr. In dieser Zeit darfst du Gassi-Gehen oder deinem Beruf nachgehen. Auch bei einem medizinischen Notfall darfst du das Haus verlassen. Wenn du etwa starke Zahnschmerzen bekommst, dann ist es okay, wenn du zur Zahnklinik fährst.

Joggen und Spazierengehen darfst du sogar bis Mitternacht - allerdings alleine und nur in der Nähe deines Wohnorts.

Baumärkte, Möbelmärkte, Boutiquen, Schuhgeschäfte und Kaufhäuser schließen ab einer Inzidenz von 150. Du kannst dort dann nur per Lieferung (Click & Deliver) oder per Abholung (Click & Collect) einkaufen. Ab einer Inzidenz von 100 musst du einen Termin buchen (Click & Meet) und zusätzlich einen negativen Corona-Test vorweisen. 

Angehörige eines Haushalts dürfen sich nur noch mit einer weiteren Person treffen. Aber Vorsicht! Insgesamt darfst du dich nur mit fünf Menschen privat treffen (Kinder exklusive). Zoos, Theater oder Museen bleiben geschlossen oder müssen sofort schließen,  

Touristische Reisen werden untersagt. Sport ist im Freien allein oder zu zweit erlaubt. Auch darfst du mit deiner Familie (aus dem eigenen Haushalt) Frisbee oder Volleyball draußen spielen.  

Dein Chef sollte dir Homeoffice ermöglichen, sofern es möglich ist. Ab einer Inzidenz von 165 schließen Schulen und Kitas.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Chaos um neue Regeln: Bei Zara und H&M brauchst Du jetzt einen negativen Test

Starker Pflegetipp: Kleine Löcher im Shirt? Es könnte auch an ekligen Pelzkäfern liegen

Rabatt-Wahnsinn!: Jetzt schlagen H&M und Zara mit Schnäppchen um sich

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon