Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Corona-Impfung bei Kindern - eine Risiko-Nutzen-Abwägung?

Berlin, 17.05.21: Das Impftempo in Deutschland zog zuletzt deutlich an · bald soll es auch für Kinder und Jugendliche ganz schnell gehen mit der Impfung gegen das Coronavirus. Wohl noch im Mai will die europäische Arzneimittelbehörde EMA über die Empfehlung zur Zulassung des Impfstoffs von Biontech und Pfizer ab 12 Jahren entscheiden. Bislang gibt es in der EU für das Vakzin erst ab 16 eine Zulassung. Nach aktuellem Kenntnisstand erkranken Kinder zwar deutlich seltener schwerwiegend an Covid-19, entsprechende Verläufe sind aber nicht ausgeschlossen. Weil Kinder als mögliche Überträger des Virus an dessen Zirkulation beteiligt sind, spielen sie zudem eine Rolle für die Herdenimmunität. Ärzte weisen allerdings darauf hin, dass für Jugendliche und Kinder genauestens geprüft werden müsse, welche Dosis notwendig ist, ob Nebenwirkungen auftreten können und ob der Impfstoff die gleiche Immunität wie bei Erwachsenen hervorruft.
image beaconimage beaconimage beacon