Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Echter Deadhead-Duft: Neues Deodorant riecht nach Grateful Dead

Rolling Stone-Logo Rolling Stone 22.06.2020 Rolling Stone

Ein Kosmetikunternehmen bietet gleich fünf verschiedene Sorten Grateful-Dead-Deo an. Mit dabei: „Skull And Roses“ und „Workingman's“.

Jerry Garcia mit Grateful Dead (1984) © Bereitgestellt von www.rollingstone.de Jerry Garcia mit Grateful Dead (1984)

Ein Kosmetikunternehmen bietet gleich fünf verschiedene Sorten Grateful-Dead-Deo an. Mit dabei: „Skull And Roses“ und „Workingman's“.

Haben Sie sich immer schon gefragt, warum es eigentlich kein Deodorant gibt, das nach Grateful Dead riecht? Eben. Genau deshalb ist es ein kleiner Überraschungscoup, wenn das Körperpflege-Unternehmen North Coast Organics gemeinsam mit der Band fünf „einzigartig duftende“ Deodorants auf den Markt bringt.

Jedes Deodorant soll strengen Bio-Richtlinien genügen und 100 Prozent vegane Inhaltsstoffe enthalten, wie das Unternehmen mitteilte. Zu den limitierten fünf Düften gehören „Skull and Roses“ (Lavendel und Rose), „Sunshine“ (Blutorange und Bergamotte), „Timber“ (Douglastanne und Salbei), „Workingman’s“ (Zedernholz und Wacholder) und eine unparfümierte Variante.

View this post on Instagram

Skull & Roses features our Death By Lavender essential oil blend plus rose. 💀🌹 The combination of Lavender, Rose, Lemon, Rosemary, and Cypress essential oils is both a deodorizer and smells so good. ⠀ ⠀ In 1993, I became a #GratefulDead fan at age 13 due to hearing Skeletons from the Closet. My homie's mom, Sandy, our bookkeeper & my second mom, had the cd in her collection. ⠀ ⠀ At 19, I became a Dead Head and fully on the bus after hearing the "Skull & Roses" live album. I won't type the name the band wanted for the album. That might have been the only time the label were able to talk them out of their amazing ideas.⠀ ⠀ I had to have a deodorant 'named' after the album that got me On The Bus as part of the line that I designed for the collection. ⠀ 📷 @classicbohemian #gratefuldead #deadandcompany #iamadeadhead #deadhead #deadheads #organic #vegan #Natural #deodorant #naturaldeodorant #organicdeodorant #handmadewithlove #smallbatch #plantbased #phish #Shakedownst #locknfestival #johnmayerlive #johnmayer #jerrygarcia #fortwayneheads #fortwayne #ftwayne A post shared by North Coast Organics (@northcoastorganics) on Jun 10, 2020 at 8:03pm PDT

Grateful Dead stehen für gesellschaftliche Verantwortung

„Ich bin seit 1999 ein Deadhead“, so der Gründer von North Coast Organics, Nathan Morin, in einer persönlichen Erklärung. „Die Musik und der Geist der Grateful Dead haben die Kernprinzipien meines Unternehmens in Bezug auf Service, Veganismus und ökologische Landwirtschaft stark beeinflusst.“

Weiter heißt es: „Grateful Dead haben uns inspiriert, soziale Verantwortung zu einer unserer Hauptaufgaben zu machen. Wir haben darauf geachtet, spezielle Mischungen ätherischer Öle zu kreieren, die sich auf die Musik der Grateful Dead beziehen.“

Nun wird man beim Geruch von Douglastannen nie mehr an „Twin Peaks“ denken, sondern an Jerry Garcia.

Artikel im Original lesen auf www.rollingstone.de

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon