Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Für immer verbunden: Polizist rettet Baby und erhält ein Jahr später rührenden Dank

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 01.07.2020 BUNTE.de Redaktion
Baby schläft auf Polizeimütze © iStock/RealCreation Baby schläft auf Polizeimütze

Es gibt Geschichten, die man niemals vergisst. Und wenn alles gut ausgegangen ist, bleibt eine lebenslange Dankbarkeit. So geht es auch Kemira Boyd, einer jungen Mutter aus dem US-Bundesstaat South Carolina. Die Onlineplattform "inspiremore.com" berichtet über die dramatischen Ereignisse am 11. Juni 2019 und ihre schicksalhafte Begegnung mit dem couragierten Polizisten Will Kimbro.

Wenn du diesen Post nicht sehen kannst, klicke bitte hier.

Aufmerksamer und reaktionsschneller Polizist

Im Juni vor einem Jahr war Will Kimbro vom Berkeley County Sheriff's Office mit seinem Wagen unterwegs. Als er ein anderes Fahrzeug überholte, bekam er mit, dass die Insassen – wie sich herausstellte Kemira Boyd und ihr gerade zwölf Tage altes Töchterchen Ryleigh – dringend Hilfe brauchten. Das Baby hatte sich offenbar beim Trinken aus dem Fläschchen verschluckt und atmete nicht mehr. Sofort wurde Will aktiv. Seine Bodycam hat dokumentiert, wie er ihre kleine Brust massierte und ihr immer wieder gut zusprach. "Bitte Baby, komm zu dir, komm zu dir, öffne deine Augen, atme wieder …"

Als der Notarzt eintraf, war schon wieder alles gut. Will Kimbro hatte der Kleinen das Leben gerettet.

Anerkennung durch die Vorgesetzten

Die Heldentat des Polizeibeamten wurde entsprechend gewürdigt. "Aufgrund der unerschütterlichen, professionellen und heldenhaften Reaktion (…) konnte das zwölf Tage alte Baby überleben", schrieb das Büro des Sheriffs in einem offiziellen Glückwunsch. Will Kimbro wurde mit der "Life-Saving-Medal" ausgezeichnet. Eine große und verdiente Ehre, die am ersten Geburtstag der kleinen Ryleigh aber möglicherweise noch getoppt wurde.

Wenn du diesen Post nicht sehen kannst, klicke bitte hier.

Dankesgeste der Mutter, die zu Herzen geht

Will Kimbro und seine Frau Carole haben den Kontakt zu dem geretteten Mädchen nicht abreißen lassen. Zur Geburtstagsfeier am 31. Mai waren sie natürlich eingeladen. Und nicht alle Geschenke galten dem kleinen Geburtstagskind. Kemira hatte sich etwas ganz Besonderes überlegt, um noch einmal von Herzen Danke zu sagen. Sie überreichte Will und Carole jeweils eine Art Rubbellos mit einem kleinen Geldstück. Zum Vorschein kam die Botschaft "Willst du mein Pate sein?" Die beiden mussten nicht lange überlegen und sagten überglücklich zu.

Natürlich bleibt das Ereignis auch für Will unvergesslich. "Das ganze Jahr über habe ich viele Male über diesen Tag nachgedacht". Er fragt sich, warum er wohl gerade diesen Weg gefahren war – Zufall oder doch eine unerklärliche Fügung? Er weiß es nicht, aber eigentlich spielt es auch keine Rolle. Ein kleines Mädchen konnte weiterleben – und wird nun ein Teil auch seiner Familie sein.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Ein Jahr danach: So schön bedankt sich ein Unfall-Opfer bei seiner Lebensretterin

Tapfere Kämpferin: Zweijährige mit Down-Syndrom besiegt zum zweiten Mal Krebs

Stammzellenspender gesucht: Holzsplitter im Finger kostet Dreijährigen fast das Leben


Galerie: Stars, die merkwürdige Ängste haben (promipool.de)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon