Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Muzz: So klingt das neue Projekt von Interpol-Sänger Paul Banks

Musikexpress-Logo Musikexpress 24.03.2020 ME-Redaktion

Muzz, bestehend aus Interpols Paul Banks, Josh Kaufman (Bonny Light Horseman) und Matt Barrick (Jonathan Fire*Eater, The Walkmen), haben nun ihre erste offizielle Single veröffentlicht.

Das neue Projekt von Paul Banks (Interpol), Josh Kaufman (Bonny Light Horseman) und Matt Barrick (Jonathan Fire*Eater) heißt Muzz. © Bereitgestellt von www.musikexpress.de Das neue Projekt von Paul Banks (Interpol), Josh Kaufman (Bonny Light Horseman) und Matt Barrick (Jonathan Fire*Eater) heißt Muzz.

Muzz, bestehend aus Interpols Paul Banks, Josh Kaufman (Bonny Light Horseman) und Matt Barrick (Jonathan Fire*Eater, The Walkmen), haben nun ihre erste offizielle Single veröffentlicht.

Muzz, das neueste musikalische Projekt von Paul Banks (Interpol), Josh Kaufman (Bonny Light Horseman) und Matt Barrick (Jonathan Fire*Eater, The Walkmen), hat ihre erste offizielle Single samt Musikvideo veröffentlicht. Der Song heißt „Broken Tambourine“ und wurde in Woodstook aufgenommen.

Video wiedergeben

Banks und Kaufman kennen sich bereits seit dem Teenageralter. So besuchten die beiden Musiker einst dieselbe Highschool, bevor sie anschließend unabhängig voneinander zum Studieren nach New York City zogen. Kurz darauf sollten sie Barrick begegnen, der sich im selben Bekanntenkreis wie die beiden bewegte. Nachdem sich jeder der Männer eigenständig in der Musikszene etablieren konnte, kommen die Freunde nun erstmals zusammen, um gemeinsam Musik zu produzieren.

„Broken Tambourine“-Artwork:

© Bereitgestellt von Musikexpress

Wenngleich es sich bei „Broken Tambourine“ um die erste offizielle Single des Trios handelt, so teilten Muzz  mit „Bad Feeling“ im Vorfeld bereits einen ersten Track ihres neuen Indierock-Projekts.

Interpols aktuelle Platte A FINE MESS erschien im Mai 2019 und erhielt von ME-Autor André Boße dreieinhalb Sterne. Bonny Light Horsemans gleichnamiges Debüt wurde im Januar 2020 veröffentlicht und von ME-Autor Frank Sawatzki in seiner Rezension „als heilendes Pflästerchen auf den Wunden der Zivilisation“ gelobt.

Matador

Artikel im Original lesen auf www.musikexpress.de

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon