Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Herzogin Meghan: Bilder von ihr als Baby aufgetaucht

GALA.de-Logo GALA.de 14.04.2019 mzi/Gala
Herzogin Meghan © Getty Images Herzogin Meghan

Bislang ungesehene Aufnahmen zeigen Herzogin Meghan als niedliches Baby und Kleinkind

Die ganze Welt wartet sehnsüchtig auf die Geburt von Baby Sussex: Jederzeit könnte das erste Kind von Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, nun das Licht der Welt erblicken. Doch bevor Fans einen ersten Blick auf den royalen Spross erhaschen dürfen, können sie sich davon überzeugen, wie niedlich die hochschwangere Herzogin von Sussex selbst als Baby gewesen ist: Von der früheren "Suits"-Schauspielerin sind bislang ungesehene Aufnahmen aufgetaucht, die sie als Neugeborenes und in den ersten Lebensmonaten zeigen.

Das sind die Top-Themen der MSN-Leser:

Dokumentation enthüllt: So nennen Prinz George und Prinzessin Charlotte ihre Großmutter Lady Di

Royale Geburt: Meghan macht einiges anders als Herzogin Kate

Queen Elizabeth: Mit dieser Tradition brach sie bei der Geburt von Prinz Charles

Süße Baby-Fotos von Herzogin Meghan

Die Fotos, die die britische "Daily Mail" veröffentlichte, stammen demnach aus dem Familienalbum von Meghans Onkel Joseph Johnson, 69, und geben einen kleinen Einblick in die frühe Kindheit der Herzogin von Sussex. Sogar das allererste Bild von Meghan Markle ist abgedruckt, das am Tag ihrer Geburt am 4. August 1981 entstanden sein soll: Das neugeborene Mädchen liegt im Arm ihrer Mutter Doria Ragland, 62, die sich in einem Krankenhaus im kalifornischen Los Angeles befindet. Weitere Bilder zeigen die kleine Meghan bei ihren ersten Gehversuchen, beim Spielen oder beim Picknick im Park.

Von Oma und Mutter großgezogen

Oft ist auch Herzogin Meghans Oma Jeanette Johnson abgebildet. Da Mama Doria schon kurz nach der Geburt aus finanziellen Gründen wieder arbeiten musste, übernahm die Großmutter die Erziehung der Kleinen und kümmerte sich rührend um sie. Die Liebe für ihr Enkelkind ist auf den Bildern klar zu erkennen. "Doria und meine Mutter wohnten in L. A. direkt um die Ecke, sodass Jeanette eine große Rolle in der Fürsorge für Meghan spielte", erinnert sich Onkel Joseph in der "Daily Mail". Während Doria tagsüber arbeitete, habe Jeanette auf das Kind aufgepasst. Zu dem Zeitpunkt sei die Ehe von Meghans Eltern Doria und Thomas Markle sr., 74, zwar noch nicht geschieden, aber bereits zerrüttet gewesen. Somit spielten in Meghans ersten Jahren zwei starke Frauen die wichtigste Rolle in ihrem Leben: Mama Doria und Oma Jeanette. Das verbindet sie mit ihrem heutigen Ehemann. Auch Harry hatte ein besonders inniges und enges Verhältnis zu seiner Mutter, der tragisch und viel zu früh verstorbenen Prinzessin Diana (†36).

Ob sich Herzogin Meghans eigene Kindheitserfahrungen in der Erziehung ihres Sprösslings widerspiegeln werden, bleibt abzuwarten. Wir sind jedenfalls gespannt auf die ersten niedlichen Bilder vom royalen Nachwuchs.

Verwendete Quellen: Daily Mail

Erfahren Sie mehr:

Prinz Harry + Prinz William: Die schönsten Fotos der beiden Royals als Kinder

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Palast gibt Details zum Ablauf der Geburt bekannt

Herzogin Meghan: Ihr "Vater" freut sich auf die Geburt von Baby Sussex

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Gala

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon