Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Madeleine von Schweden: Traurige Gemeinsamkeit mit Prinzessin Margaret (†71)

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 02.01.2021 Natalie Kastelan
Madeleine von Schweden: Traurige Gemeinsamkeit mit Prinzessin Margaret (†71) © STF/AFP via Getty Images; danapress Madeleine von Schweden: Traurige Gemeinsamkeit mit Prinzessin Margaret (†71)

Prinzessin Margaret (†71) verstarb 2002 nach mehreren schweren Schlaganfällen in einem Krankenhaus in London. Madeleine von Schweden (38) war zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 19 Jahre alt. Die beiden royalen Damen sind sich nie begegnet und doch lassen sich einige traurige Parallelen ziehen.

Im Video oben seht ihr einen emotionalen TV-Auftritt von Madeleine. Klickt rein und seht euch an, was die schwedische Prinzessin so aufwühlt. 

Madeleine von Schweden: Zipfel-Kleid & offene Haare: In den USA gibt sie sich ganz ungezwungen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Madeleine von Schweden & Prinzessin Margaret: Ihr Leben neben einer Königin

Madeleine von Schweden: Seltener Einblick: Neues Bild aus ihrem Haus in Florida
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Beide Prinzessinnen wuchsen jeweils im Schatten einer zukünftigen Königin auf. Margaret als kleine Schwester von Queen Elizabeth (94) und Madeleine neben Kronprinzessin Victoria von Schweden (43). Kein einfaches Los, ist der Druck der Öffentlichkeit doch auch auf die Zweitgeborenen einer Königsfamilie immens. Darunter litt vor allem Prinzessin Margaret. Immerzu verglich man die Britin mit ihrer Schwester Elizabeth, die vom Volk wegen ihrer Stellung als spätere Königin vergöttert und deshalb als Vorzeige-Adelige angesehen wurde. Die Presse stellte die kleine Schwester der Queen deshalb häufig als schwarzes Schaf der Familie dar, die eher mit Alkohol und Partys auf sich aufmerksam machte, anstatt mit Sitte und Etikette.

Madeleine von Schweden: Emotional wie nie! TV-Auftritt mit Tränen in den Augen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

In den USA spielt Etikette keine Rolle. In ihrer Wahlheimat gibt sich Madeleine von Schweden ganz ungezwungen.

Madeleine & Margaret flüchteten vor der Öffentlichkeit

Aber auch in Madeleines Fall machten es die Medien der schönen Schwedin nicht leicht. Seitdem sie auf der Welt sind, werden beiden Damen von Kameras begleitet – und der große Rummel war immer eine Belastung für sie. Madeleine von Schweden äußerte sich 2016 bei einem TV-Auftritt über ihr Leben in der Öffentlichkeit einmal so: "Ich bin ja mein ganzes Leben eine Prinzessin gewesen – natürlich denken da alle, dass ich mich doch daran gewöhnt haben muss: an die Auftritte vor Menschen, an die Kameras, an die Fragen. Aber so ist es nicht." Prinzessin Margaret belastete die Aufmerksamkeit offenbar ebenfalls. Einmal sagte sie, sie lebe wie "in einem Goldfischglas". An Privatsphäre war da nicht zu denken.

Beide Prinzessinnen mussten eine Verlobung lösen

Und es gibt noch eine Gemeinsamkeit: Bei beiden Prinzessinnen platzte die Verlobung mit einer großen Liebe. 2009 gab das schwedische Königshaus die Verlobung von Madeleine und Rechtsanwalt Jonas Bergström (41) bekannt, zur Hochzeit kam es jedoch nie. Nachdem er die Prinzessin angeblich mit einer schwedischen Handballspielerin betrogen haben soll, flüchtete die Blondine nach New York. Dort lernte sie ihren späteren Ehemann Christopher O’Neill (46) kennenlernte. Prinzessin Madeleine kehrte dem Königshaus weitestgehend den Rücken. Mit ihm und den drei gemeinsamen Kindern lebt Madeleine heute ein Leben abseits des Königshauses in Florida.

Bei Prinzessin Margaret waren es andere Gründe: In den 1950ern verlobte sich die Schwester von Queen Elizabeth mit dem Jagdflieger Peter Townsend (†80). Ein Bündnis, das jedoch zum Scheitern verurteilt war. Kirche und Parlament waren gegen die Hochzeit mit dem Oberst, da er schon einmal geschieden war. In einer emotionalen Radio-Mitteilung verkündete Margaret deshalb kurz darauf die Trennung. "Ich möchte, dass bekannt wird, dass ich mich entschlossen habe, Captain Peter Townsend nicht zu heiraten. Mir war bewusst, dass es mir unter dem Vorbehalt meines Verzichts auf mein Erbrecht möglich gewesen wäre, eine standesamtliche Trauung einzugehen", erklärte sie damals.

Madeleine fand Liebe, Margaret nicht

Während Madeleine in Chris O’Neill trotz geplatzter Verlobung ihr Glück fand, wollte es bei Margaret nicht so recht klappen. 1960 heiratete sie zwar den Fotografen Antony Armstrong-Jones (86), die Ehe endete allerdings mit einer skandalträchtigen Scheidung.  

Im Video bekommt ihr einen kleinen Einblick, wie Madeleine heute in Florida lebt. 

Ähnliche Artikel zum Thema:

Madeleine von Schweden: Sie ist zurück – und schöner denn je!

Madeleine von Schweden: Erstmals nicht in Schweden: Mit wem verbringt sie Weihnachten?

Madeleine von Schweden: Süßer Halloween-Schnappschuss: Sie feiert mit den Kids

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon