Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Melatonin gegen Schlafstörungen: Vorsicht vor Überdosierung

Unser Schlaf- und Wachrhythmus wird von dem Neurohormon Melatonin gesteuert. Ist der Melatoninspiegel nachts niedrig, kann das zu Schlafstörungen führen. Die Einnahme von Melatonin verspricht Linderung, doch nicht alle Produkte sind empfehlenswert.

NÄCHSTES

NÄCHSTES

image beaconimage beaconimage beacon