Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

TV-Panne: RTL zeigt bei Jauch-Show plötzlich Programm von anderem Sender

EXPRESS-Logo EXPRESS 26.04.2020 express
Günther Jauch und Barbara Schöneberger am 25. April 2020 in der RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert”. © TV Now/Stefan Gregorowius Günther Jauch und Barbara Schöneberger am 25. April 2020 in der RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert”.

Da waren die mehr als drei Millionen Zuschauer der RTL-Samstagabend-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert” aber auf einmal sehr verwundert.

Statt der Sendung mit Günther Jauch, Thomas Gottschalk, Barbara Schöneberger und Thorsten Schorn war 20 Sekunden lang das Programm des US-amerikanischen Nachrichtensenders CNN zu sehen.

RTL-Panne beim Spiel mit Buchstabennudeln

Mitten in der Live-Show also eine Panne, während die Promis aus Buchstabennudeln Wörter zusammensetzten. 

Jauch_Sigl_Gottschalk_RTL © TV Now/Stefan Gregorowius Jauch_Sigl_Gottschalk_RTL

Die Zuschauer reagierten entsprechend:

Aber wie konnte es zu der Panne kommen?

Thorsten Schorn, in der Show die Stimme aus dem Off, erklärte noch vor dem Ende der Sow: „Da hatten wir etwas falsch gestöpselt im Schaltraum. Wir bitten das zu entschuldigen.”

Günther Jauch rechtfertigt Kontakt zu Thomas Gottschalk

Zu Beginn der Sendung hatte Günther Jauch bereits eine Rechtfertigung geliefert, warum er sich in der Woche zuvor nicht an den Corona-Abstand gehalten hatte (hier lesen Sie mehr).

Lustige TV-Pannen wie diese sind keine Seltenheit – und sind für die Zuschauer eher amüsant als dass sie sie wirklich verärgern.

Jauch und Schöneberger gewinnen „Denn sie wissen nicht, was passiert”

Erst in der vergangenen Woche hatte eine TV-Reporterin bei einer Schalte aus dem Badezimmer nicht bedacht, dass im Spiegel ihr nackt duschender Mann zu sehen war (hier lesen Sie mehr).

Mark_Keller_Guenther_Jauch © TVNOW/Stefan Gregorowius Mark_Keller_Guenther_Jauch

Neben Jauch und Gottschalk, Schöneberger und Schorn waren als Gäste die Schauspieler Hans Sigl und Mark Keller im TV-Studio, um in Spielen gegeneinander anzutreten, die das Quartett zuvor nicht kannte. Jauch und Schöneberger gewannen die Sendung und erspielten somit 50.000 Euro für eine Gruppe Busfahrer aus Schleswig-Holstein. (spol)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon