Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Der Audi RS Q e-tron - Das Antriebskonzept - Maximale Effizienz

Die Zukunft ist elektrisch. Diese Devise gilt für Audi insgesamt und auch für Audi Sport. Als die Vision entstand, die härteste Rallye der Welt mit einem elektrifizierten Antrieb in Angriff zu nehmen, war Pioniergeist gefragt. Der Antriebsstrang des Audi RS Q e-tron ist elektrisch. Die Vorderachse und die Hinterachse sind mechanisch nicht miteinander verbunden und werden jeweils von einer Motor-Generator-Einheit (MGU) aus dem aktuellen Audi e-tron FE07 angetrieben. Weil es in der Wüste keine Ladesäulen gibt, hat Audi ein innovatives Ladekonzept gewählt: An Bord des Audi RS Q e-tron befindet sich ein Energiewandler, der die Hochvoltbatterie während der Fahrt auflädt. Der Energiewandler besteht aus dem hocheffizienten TFSI-Motor aus der DTM, der an einen Generator (weitere Antriebseinheit aus der Formel E) gekoppelt ist.
image beaconimage beaconimage beacon