Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

11-Jährige in München vergewaltigt: Polizei sucht Mann mit Wolfsmaske

Die Polizei München bittet um Mithilfe, nachdem am Dienstagnachmittag in Obergiesing ein 11 Jahre altes Mädchen auf dem Rückweg von der Schule vergewaltigt worden ist. Auf der Pressekonferenz war von einem schweren sexuellen Delikt die Rede. Das 11-jährige Mädchen war laut Polizei im Bereich Fasanenhof unterwegs und wurde in einer Parkanlage von einem Mann, der hinter ihr lief, festgehalten. Er riss ihr den Schulranzen herunter und warf das Kind zu Boden. Der Mann habe das Mädchen ausgezogen und schwer sexuell missbraucht. Der Angreifer drohte dem Kind damit, ihre Familie zu töten, wenn sie sofort wegrenne. Er wisse, wo sie wohne. Später ging das Mädchen nach Hause. Die Mutter rief sofort die Polizei, nachdem die Tochter von der Vergewaltigung berichtet hatte. Etwa 185 cm großer Mann mit Wolfsmaske Der Mann sei cirka 185 cm groß. Die Polizei zeigte auf der Pressekonferenz an diesem Mittwoch ein Bild der Maske. Man habe mit dem Mädchen Bilder der Masken im Internet angeschaut. Der Angreifer habe akzentfrei Deutsch gesprochen. Die Fahndung sei bisher ergebnislos verlaufen, erklärte der zuständige Beamte.
image beaconimage beaconimage beacon