Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

1,5m große Qualle begeistert Taucher im Ärmelkanal

Vor der Küste von Cornwall, Großbritannien, haben Taucher eine Riesenquelle entdeckt. Biologin Lizzie Daly stieß beim Tauchgang in der Nähe von Falmouth auf diese Lungenqualle (Rhizostoma pulmo). Sie erklärte, das Tier sei so groß wie sie selbst gewesen und das größte seiner Art, das sie je zu Gesicht bekommen habe. Normalerweise erreichen sie eine Größe von bis zu einem Meter und kommen an allen Küsten des Atlantiks, im Mittelmeer und dem Schwarzen Meer vor. Daly und ein Unterwasserkameramann, Dan Abbott, tauchten in Falmouth als Teil der Online-Serie "Wild Ocean Week" und begleiteten etwa eine Stunde lang die ungewöhnlich große Qualle, bevor diese ihrer Wege schwamm. "Neben einem solch 'sanften Riesen' zu schwimmen, ist eine beruhigende, erdende Erfahrung" , sagte Daly gegenüber dem britischen Guardian . Bei der "Wild Ocean Week" geht es darum, die Ozeane zu würdigen und gleichzeitig Geld für die Marine Conservation Society zu sammeln. Tausende der Tiere, die größten Quallen, die in den britischen Küstengewässern zu finden sind, strömen jedes Jahr durch den Atlantik in Richtung warmer Küstengewässer im Westen Großbritanniens und werden im Mai und Juni oft an die Strände gespült. Angst haben muss man vor den majestätischen Kreaturen übrigens nicht - laut Daly stellen die Tiere keine Bedrohung für den Menschen dar, auch bei Berührung werde kein Brennen verursacht.

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon