Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Glasaal-Schmuggel nach Asien

In China und Japan ist junger dünnhäutiger Aal eine teure Delikatesse. Die Aal-Bestände aber gehen weltweit zurück, Exporte sind verboten. Fischereiverband und Zoll versuchen Schmugglern auf die Spur zu kommen.

NÄCHSTES

WIRD GERADE WIEDERGEGEBEN: Nachrichten

Glasaal-Schmuggel nach Asien

Glasaal-Schmuggel nach Asien

dw.com-Logo dw.com

NÄCHSTES

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon