Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Himalaya-Gletscher verschwinden

Bilder vom Himalaya-Massiv aus den 70- und 80-Jahren, die von Spionagesatelliten aufgenommen und erst kürzlich freigegeben wurden... An diesen Bildern alarmierend ist, dass sie zeigen, wie schnell das Gletschereis dort durch die Erderwärmung verschwunden ist. Umweltforscher Dr. Bhopal Pandeya ist besorgt. Vor allem für die Menschen, die dort leben, ist das Verschwinden des Gletschereises eine Katastrophe. Dr. Bhopal Pandeya vom Imperial College London sagt: "Zehn große Flüsse haben ihren Ursprung in den Gletschern des Himalaya. Hunderte Millionen Menschen brauchen dieses Wasses. Ohne Wasser können sie auch keine Landwirtschaft mehr betreiben." Was auch immer gegen die Erderwärmung getan wird,... der Umweltschützer sieht schwarz... Dr. Bhopal Pandeya: "Auch wenn die Temperatur nur um eineinhalb Grad ansteigt, bedeutet das, das wir in diesem Jahrhundert ein Drittel der Gletscher verloren haben, bei zwei Grad wird es die Hälfte sein. Das zeigen die Forschungen ganz klar. Wenn die Gletscherseen aufbrechen, dann kommen große Fluten über das Land." Die Gletscherschmelze legt auch Leichen frei , die teilweise schon seit Jahrzehnten unter Eis und Schnee lagen. An die dreihundert Menschen haben bei der Besteigung des höchsten Bergs der Welt ihr Leben verloren.

NÄCHSTES

WIRD GERADE WIEDERGEGEBEN: Nachrichten

Himalaya-Gletscher verschwinden

Himalaya-Gletscher verschwinden

Euronews-Logo Euronews

NÄCHSTES

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon