Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mitsotakis gedenkt der Opfer der Brandkatastrophe in Mati

Der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis hat in der Küstenstadt Mati an einer Feier zum Gedenken an die tödlichen Waldbrände in Ostattika teilgenommen. Am Montag kündigte er zudem eine Reihe von Maßnahmen zur Unterstützung der Bewohner der Region an. Darunter die Freigabe von 31 Millionen Euro Sonderhilfe für die Brandopfer. Menschen, die schwere Verbrennungen erlitten haben, sollen Zugang zu kostenloser medizinischer Versorgung und zu Medikamenten erhalten. Dieses Versprechen kommt nach Berichten, dass die Brandopfer nicht ausreichend versorgt worden sind. Mehr als 4.300 Einwohner, die ihr Zuhause verloren haben, wurden zudem für die kommenden fünf Jahre von der Grundsteuer befreit. Dafür werden zehn Millionen Euro aus einem Sonderunterstützungskonto verwendet. Weitere 20 Millionen Euro werden für den Wiederaufbau von Teilen des Gebiets bereitgestellt. Die Feuer, die in der Nähe der Hauptstadt Athen ausbrachen, forderten im vergangenen Sommer 102 Menschenleben und verursachten große Schäden.

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon