Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wegen der Sicherheit: British Airways streicht Kairo-Flüge

Die Fluggesellschaft British Airways steuert bis auf Weiteres nicht mehr die ägyptische Hauptstadt Kairo an. Die Maßnahme soll vorerst für sieben Tage gelten. Das Unternehmen teilte mit, die Sicherheit der Fluggäste und der Besatzung seien das Wichtigste, eine ausführlichere Begründung für das Streichen der Verbindung nach Ägypten wurde nicht genannt. Auch die deutsche Lufthansa meldete zunächst, an diesem Sonntag aus Sicherheitsgründen nicht nach Kairo zu fliegen, ruderte aber kurz darauf zurück und gab bekannt, den Flugbetrieb doch wie vorgesehen durchzuführen. In den Reisehinweisen des britischen Außenministeriums heißt es , es bestehe ein erhöhtes Risiko von terroristischen Handlungen gegen den Flugverkehr. Bei Verbindungen von Ägypten ins Vereinigte Königreich gelten verschärfte Sicherheitsbestimmungen. Insgesamt sei die Wahrscheinlichkeit von Anschlägen in Ägyptem hoch, heißt es seitens des britischen Außenministeriums.

Nachrichten unserer Partner

image beaconimage beaconimage beacon