Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Zum 17. Mal: Demonstration gegen Übergangsregierung in Algier

Den 17. Freitag in Folge sind in Algeriens Hauptstadt Algier erneut Hunderte Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die politische Elite des Landes zu protestieren. Die Demonstranten forderten unter anderem den Rücktritt der Übergangsregierung, weil sie in ihr eine Fortsetzung der alten Machtstrukturen um den zurückgetretenen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika sehen. Die für Anfang Juli vorgesehene Präsidentenwahl war verschoben worden. Dass die Justiz weiter gegen frühere Minister und Weggefährten Bouteflikas vorgeht, scheint die Demonstranten nicht zu beruhigen. Am Donnerstagabend gab der Oberste Gerichtshof die vorläufige Inhaftierung des früheren Arbeitsministers Amara Benyounès bekannt.
image beaconimage beaconimage beacon