Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Der ehemalige CEO von WeWork hat ein neues Milliarden-Dollar-Startup

Adam Neumann leitet jetzt ein milliardenschweres Immobilien-Startup, nur drei Jahre nachdem er als CEO von WeWork entlassen wurde. Die Risikokapitalfirma Andreessen Horowitz hat rund 350 Millionen Dollar in Neumanns neuestes Unternehmen namens Flow gepumpt. Die Investition bewertete das Startup mit mehr als 1 Milliarde Dollar. Andreessen bezeichnete das neue Unternehmen als eine "lang erwartete Lösung für die Wohnungskrise der Nation". Unter Neumanns Führung versuchte WeWork, seine gemeinsam genutzten Co-Working-Spaces zu erweitern. Einst auf dem privaten Markt mit 47 Milliarden Dollar bewertet, erlebte WeWork einen desaströsen Versuch, an die Börse zu gehen. Neumann wurde von seinem Posten als Geschäftsführer von WeWork enthoben, erhielt aber eine Abfindung, die angeblich Hunderte von Millionen Dollar betrug. WeWork hat derzeit einen Marktwert von etwa 4 Milliarden Dollar.
image beaconimage beaconimage beacon