Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Elon Musk: Tesla-Geheimnis während der Chipkrise gelüftet

Die durch Lieferengpässe ausgelöste Chipkrise wirbelt auch in der Automobilindustrie viel durcheinander und sorgt für unberechenbare Produktionsperspektiven. Aber während zahlreiche Autobauer Kurzarbeit einführen und ganze Produktionen komplett stoppen mussten, schien Tesla-Chef Elon Musk ein Geheimrezept in der Tasche zu haben. Der Elektrofahrzeughersteller baute in derselben Zeit, in der woanders die Fließbänder stillstanden, so viele Autos wie noch nie. Im Rahmen einer Analystenkonferenz lüftete Musk jetzt das Geheimnis, wie der Konzern trotz der Lieferengpässe bei Chips so zulegen konnte. Wörtlich sagte er: »Wir waren in der Lage, alternative Chips einzusetzen und dann die Firmware innerhalb weniger Wochen zu schreiben«. Es gehe nicht nur darum, einen Chip auszutauschen, man müsse auch die Software neu schreiben. Aufgrund dieser Flexibilität konnte Tesla in den letzten drei Monaten über 200.000 Fahrzeuge an Kunden ausliefern und einen Umsatz von 11,9 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Mit 1,1 Milliarden US-Dollar liegt der Gewinn so hoch wie noch nie.
image beaconimage beaconimage beacon