Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Gedenken ans Loveparade-Unglück vom 24. Juli - Glockenschläge für die Toten und Verletzten

Elf Jahre ist es mittlerweile her: Das Loveparade-Unglück in Duisburg. Am 24. Juli jährt sich die Massenpanik, bei der 21 Menschen ums Leben gekommen sind und mehr als 650 verletzt wurden. Wie jedes Jahr wird der Opfer an der Gedenkstätte im Tunnel an der Karl-Lehr-Straße gedacht. Nach der Corona-Zwangspause im letzten Jahr auch wieder für die Öffentlichkeit.
image beaconimage beaconimage beacon