Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Geraubte Kunstschätze: Hamburg gibt Benin-Bronzen an Nigeria zurück

Der Hamburger Senat hat am Dienstag die vollständige Rückgabe der Benin-Bronzen an Nigeria beschlossen. Insgesamt 179 Objekte aus dem ehemaligen Königreich Benin, die während der Kolonialzeit Ende des 19. Jahrhunderts von Briten geraubt wurden, befinden sich derzeit noch im Besitz der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Sammlung hat einen Gesamtwert von rund 60 Millionen Euro. In Zukunft sollen ein Drittel der Benin-Bronzen als Dauerleihgabe in Hamburg bleiben.
image beaconimage beaconimage beacon