Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schwere Kollision in 30er Zone

Köngen (pol) - Zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 46.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochvormittag in Köngen ereignet hat. Gegen 10.45 Uhr befuhr die 77-jährige Fahrerin eines Opel Meriva die abschüssige Steinbruchstraße in Fahrtrichtung Unterdorfstraße. Kurz vor dem Einmündungsbereich beschleunigte die Seniorin aus noch ungeklärte Ursache ihr Fahrzeug stark und prallte in das Heck eines vorausfahrenden BMW X1. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW auf einen geparkten Toyota aufgeschoben, wodurch der X1 nach links auf die Fahrerseite kippte. Der Toyota wiederum prallte in einen Stromverteilerkasten und nachfolgend gegen einen abgestellten Anhänger. Der Anhänger wurde danach infolge des Anstoßes auf einen dahinter geparkten Kleintransporter geschoben. Außerdem wurde durch das Umkippen des Stromverteilerkastens noch eine Hausmauer in Mitleidenschaft gezogen. Da sich der 64-jährige Fahrer des BMW zunächst nicht selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien konnte, rückte die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften an die Unfallstelle aus. Sowohl der 64-Jährige als auch die 77 Jahre alte Unfallverursacherin wurden vom Rettungsdienst mit nach ersten Erkenntnissen leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die drei stark beschädigten Fahrzeuge wurden allesamt von hinzugezogenen Abschleppunternehmen geborgen. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die stark verschmutzte Fahrbahn durch ein Spezialfahrzeug gereinigt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Verkehrspolizei Esslingen übernommen.
image beaconimage beaconimage beacon