Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Balten erinnern an die längste Menschenkette der Welt

Hunderte Oldtimer sind in der litauischen Hauptstadt Vilnius zu einer gemeinsamen Rallye gestartet um an die so genannte Baltische Kette zu erinnern, der längsten bekannten Menschenkette in der Geschichte. Vor 30 Jahren hatten über eine Million Esten, Letten und Litauer auf diese Weise ihren Willen zur Unabhängigkeit von der Sowjetunion demonstriert. "Dies ist ein historisches Event", sagte Organisator Egidijus Einoris. "Nicht nur, weil wir an die Baltische Kette erinnern, sondern weil es gelungen ist, Oldtimer-Fans aus drei Jahren für die Rallye zu begeistern." Die Autos waren mit Fahnen aus Litauen, Lettland und Estland geschmückt. Entlang der Strecke haben die Veranstalter zahlreiche Konzerte geplant. Ziel der gemeinsamen fahrt ist die estnische Hauptstadt Talinn am kommenden Dienstag. "Wir füllen jetzt unverbleitets Benzin in unsere Ladas, anders als noch vor 30 Jahren. Wir haben jetzt Freiheit und Demokratie. Und wir gehören zur Europäischen Union und zur NATO. Unser Traum ist wahr geworden", sagte Viktoras Prankietis, der Sprecher des litauischen Parlaments. Einige der Autos und Motorräder stammen unmittelbar aus der Zeit der Unabhängigkeit der baltischen Staaten. Andere Teilnehmer hatten Autos und Motorräder mitgebracht, die bereits mehr als 80 Jahre auf den Straßen unterwegs sind.

NÄCHSTES

NÄCHSTES

image beaconimage beaconimage beacon