Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schneemangel in Winterberg

Im Winter macht er den größten Umsatz. Seine Gäste kommen vor allem aus dem Ruhrgebiet, den Niederlanden und Dänemark. Sobald der erste Schnee fällt, ist Winterberg regelrecht überlaufen. Jedes Jahr werden Lifte modernisiert und erweitert und das, obwohl viele bereits das Ende des Wintersports in den Mittelgebirgen vorhersagen. Bereits jetzt lässt sich der Skibetrieb an vielen Tagen des Winters nur mit Kunstschnee aufrechterhalten. Doch der hat dazu geführt, dass in dem nur knapp 700 Meter hoch gelegenen Ort die Zahl der Übernachtungen weiter steigen und die Region dem Klimawandel noch ein wenig davonläuft. Eine Reportage von Peter Wozny.

NÄCHSTES

WIRD GERADE WIEDERGEGEBEN: Panorama

Schneemangel in Winterberg

Schneemangel in Winterberg

dw.com-Logo dw.com

NÄCHSTES

image beaconimage beaconimage beacon