Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

USA: "Super-Delegierte" der Demokraten könnten erneut den Kandidaten bestimmen

Der Kampf um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten ist in vollem Gange. Wie schon 2016 werden auch bei dieser Vorwahl die "Super-Delegierten" die entscheidende Rolle spielen. Unabhängig vom Wahlergebnis können sie für einen Kandidaten stimmen. Zuletzt geschehen im Vorwahlkampf Bernie Sanders gegen Hillary Clinton. Das Ergebnis der letzten US-Präsidentschaftswahl ist bekannt. Die Wähler der Demokratischen Partei sind den Wünschen der Partei-Elite nicht gefolgt. Dieses mal sollen sich die sogenannten "Super-Delegierten" darum im ersten Wahlgang enthalten. Da jedoch nicht zu erwarten ist, dass ein Kandidat schon im ersten Wahlgang eine Mehrheit erlangt, dürften die "Super-Delegierten" auch weiterhin als Königsmacher in der Demokratischen Partei fungieren. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/ RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.
image beaconimage beaconimage beacon