Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Darum hat Guy Ritchie seit "Aladdin" einen neuen Spitznamen

Guy Ritchie bringt mit "Aladdin" das langerwartete Remake des Disney-Klassikers wieder auf die große Leinwand. Für den Regisseur selbst war der Film sehr emotional, wie er uns im Interview verriet. Welchen peinlichen Spitznamen der Brite seither trägt, weil er ständig weinte, erzählte uns die "Jasmin"-Darstellerin Naomi Scott. Erfahrt hier mehr!
image beaconimage beaconimage beacon