Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Viel Sonne zum Wochenstart: Ab Dienstag wird es kälter

dpa-Logodpa 22.09.2019 dpa

Die vergoldete Göttin Viktoria leuchtet im Licht der Sonne, während auch noch der Mond zu sehen ist. © Foto: Paul Zinken Die vergoldete Göttin Viktoria leuchtet im Licht der Sonne, während auch noch der Mond zu sehen ist.

Die Berliner und Brandenburger können das warme Wetter mit viel Sonnenschein noch bis Montag genießen - danach ziehen Wolken auf. Für den Sonntag werden Höchsttemperaturen von bis zu 24 Grad erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Regnen soll es nicht. Wolken sollen im Westen und Südwesten Brandenburgs erst in der Nacht zum Montag aufziehen.

Touristen und Einheimische in Berlin zog es am Wochenende in die zahlreichen Parks und Biergärten. «Bei uns ist es rappelvoll. Aber es findet sich noch ein lauschiges Plätzchen», sagte ein Mitarbeiter des traditionsreichen Prater-Biergartens in Prenzlauer Berg am Sonntag. «Wir schließen erst dann, wenn das Wetter deutlich schlechter wird». Auch die Sommerbäder in Kreuzberg, Wilmersdorf und Humboldthain bleiben noch bis zum 29. September offen.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Fünf Jahre Ungewissheit: Der Fall um 43 verschwundene Studenten in Mexiko

Deutscher Haftbefehl: Flugzeugentführer von 1985 jetzt gefasst?

Stadt macht ernst: E-Scooter-Fahrern drohen künftig Strafzettel

Für Montag werden nach DWD-Angaben 22 Grad und Schleierwolken erwartet, im Südwesten stärkere Bewölkung. In der Nacht zum Dienstag fallen die Temperaturen auf 9 bis 12 Grad. Tagsüber gibt es dann kaum noch Sonne außer an Oder und Neiße, bei Maximalwerten von 20 Grad. Auch am Mittwoch soll es bewölkt bleiben.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon